Malerisches Domizil

Dachbodenumbau am Rande des Schwarzwalds

Im Bestand: Ein traditionelles Schwarzwaldhaus mit Walmdach in Hanglage.
Auch die Fassade und das Dach sollten erneuert werden. Innen habe ich mich dem obersten Geschoss gewidmet.
In Richtung Süden soll ein neuer Balkon entstehen.
Mit Schnittzeichnungen stelle ich die geplanten Maßnahmen verständlich dar.

Es entstand ein heller Raum durch große neue Dachfenster. Zwischen den gebürsteten Dachbalken wurde eine weiß lasierte Holzschalung eingebracht.
Ausbau zum Schlafzimmer: Als Abtrennung zwischen den Räumen wurden unter meiner Aufsicht neue Holz-Ständerwande eingezogen. Dank eines neuen bodentiefen Fensters ist der neuen Balkon direkt vom Schlafzimmer zugänglich. Von dort bietet sich ein wunderbarer Blick in die Natur.
Ausbau zum Bad: Die Wände und der Boden wurden entsprechend abgedichtet. In einer geschützten Nische entstand eine bodenebene Dusche, zudem ein aufgeräumter Waschplatz.
Die bestehende Treppe wurde durch Stufen und Geländer aus warmem Eichenholz ersetzt, die sich über die zwei oberen Geschosse erstrecken.
Nicht zuletzt durch die neuen Dachfenster entstand ein lichtdurchflutetes, aufgeräumtes Schlafzimmer. Der hochwertige Altholz-Parkettboden fügt sich ideal in das Flair des betagten Hauses ein.
Die Ankleide verschwindet in geschlossenem Zustand komplett hinter der Wand.
Hinter der Schiebetür eröffnet sich genügend Stauraum für Kleider.
Am Kniestock gegenüber habe ich ein wandhängendes Bücherregal passend zum Holz des Dachstuhls integriert.
Ein lebhafter Bodenbelag aus Kieselsteinen setzt im Bad Akzente. Mit einer Unterleuchtung des Möbels habe ich diese Wirkung zusätzlich unterstrichen.
Das Bad wird von einem passgenauen Waschtisch aus Altholz, abgestimmt auf den Parkettboden, vervollständigt. Ein elegantes Aufsatzwaschbecken ergänzt das Ensemble.
Blog Artikel vom 4. Oktober 2018