Industriell gestaltet

Laden für Touratech Motorradzubehör in der Schweiz

Café-Ecke und Wartebereich: Die Rückwand in Backstein-Optik wird mit roh belassenen Eisen-Elementen kombiniert.

Wechselbare Stoffdurcke bieten mit atemberaubender Kulisse einen angemessenen Hintergrund für die Präsentation der Fahrzeuge.
Passend zum Industrie-Thema habe ich sichtbar belassene Seekiefer für die Küchenfronten gewählt. Goldene Pendelleuchten setzen einen feinen Kontrast dazu
Ein erster Entwurf für die Wandregale. Auch hier gibt es die Möglichkeit, großformatige Drucke aufzuziehen. Zwischen den einzelnen Abschnitten kann Kleidung jeweils an einem Modell gezeigt werden
Umsetzung des Regals ähnlich zum Konzeption in Anlehnung an ein Hochregallager
Je Regalabschnitt wird später eine Produktgruppe präsentiert
Für den Verkauf der Waren benötigte der Kunde Produktdisplays, die vielfältige Funktionen erfüllen.
Durch dieselbe Materialwahl wirken die Warenpräsenter später dennoch einheitlich
Entwurf für einen Warenpräsenter mit gestaffelten Regalböden
Umsetzung des Warendisplays mit einer HPL-Oberfläche in Eiche
Voll bestückt kommen die Warenträger kurze Zeit später schon zum Einsatz

Der Grundriss wurde dynamische entsprechend dem Thema Fahren gestaltet. Wieder einmal werden hier unterschiedlichste Funktionen auf einer Fläche vereint
Der erste Entwurf der Kasse beinhaltet eine abgehängte Regalstruktur
Zweite, schlichtere Idee zur Ausführung der Kasse
Die Umkleidekabinen wurden auf ähnliche Art und Weise umgesetzt. Geschützt in einer Ecke platziert, können hier ungestört Dinge anprobiert werden.
Blog Artikel vom 9. Juni 2020