Offenes Wohnkonzept

Manchmal soll es zunächst nur eine Idee oder ein erster Impuls auf dem Weg zur Renovierung sein. In diesem Fall habe ich lediglich zwei unterschiedliche Vorschläge zur Verbesserung der bestehenden Raumaufteilung entwickelt.

Das Wohnzimmer ist über die Jahre gewachsen und setzt sich aus loser Ausstattung zusammen. Schon Einbauten mit einer klaren Linie könnten dem Raum mehr Stuktur geben.
Bisher sind Küche und Wintergarten klar durch Türen begrenzt, der Wohnraum dadurch leider stark von den anderen Räumen abgetrennt.

Der einzigartige Kachelofen mit Sitzbank soll auf jeden Fall erhalten bleiben, könnte aber umgestaltet werden und und ein optisches Update erhalten.

Auch die Küche ist traditionell aufgeteilt. Bis jetzt steht wenig Platz zur Verfügung, die Sitzgelegenheit ist etwas beengt.

Grundriss Bestand
Idee 1: Kurze Wege nach Draußen: Zwei zusätzliche Türen schaffen eine direkte Verbindung zum Garten. Die einzelnen Bereiche des Innenraums sind klar durch halbhohe Einbauten untergliedert. Ein neuer Bodenbelag in Holzoptik soll zudem für mehr Aufenthaltsqualität sorgen.
Idee 2: Offene Küchengestaltung: Mit nur geringem Aufwand könnte ein offener Raum mit mehr Wohnqualität entstehen. Auch in dieser Variante werden die Trennwände zur Küche und zum Wintergarten entfernt, um einen einzigen großen Aufenthaltsraum zu schaffen.

Blog Artikel vom 12. Januar 2021