Komfortables Wellness- und Gästereich

Umbau eines Bades mit Ankleide und Gästezimmer

Altes Bad im Bestand in einer 80er Jahre Optik, die eher kühl wirkte.
Das alte Bad verfügt über einen direkten Zugang vom Schlafzimmer
Der Duschbereich war bislang hinten in einer sehr dunklen Ecke untergebracht.
Der ehemalige Whirlpool nahm mit seiner zentralen Position einen Großteil des Raums ein.
Im bestehenden Gästezimmer soll ein Durchgang zum neuen Gästebad, zur Ankleide und zur Ankleide hergestellt werden.
Durch die Dachschräge ging im ehemaligen Gästezimmer ein großer Teil des nutzbaren Raumes verloren.
Durch den Umbau sollte ein moderner, großzügiger, zusammenhängender Bereich hergestellt werden. Verbinden konnte ich die einzelnen Räume durch ein zusammenhängendes Materialkonzept.
Der neue Waschtisch sollte den zentralsten Raum einnehmen, eingefasst von einem Schminktisch zur einen und einer Sitzbank zur anderen Seite.

Ein Ensemble aus Sitzbank mit Gelfeuer sowie der Dusche verbindet die einzelnen Räume durch ein einheitliches Materialkonzept.
Die problematische Dachschräge im Gästezimmer wird zukünftig durch einen maßgenauen Einbauschrank genutzt.
Der Waschtisch wird exakt auf die Giebelseite des Hauses mit der großzügigen Fensterfront eingepasst.
Auch die kleine Sauna-Ecke wird maßgenau eingeplant.
Mein Entwurf von Sitzbank und Dusche fungiert als zentrales, durchgehendes Element, das die Schrägen einfasste.
Im ersten Schritt werden Rückbauarbeiten durchgeführt und der Pool abgebrochen.
Danach werden alle neuen Wanddurchbrüche hergestellt.
Das Gästebad bleibt an Ort und Stelle, wird jedoch auch grundlegend überarbeitet.
Alle erforderlichen neuen Anschlüsse für den Waschtisch werden hergestellt.
An der neuen Sauna wird ein Bildschirm integriert.

Die Ankleide wird mit raumhohen Einbauten ausgekleidet, die optisch nichts vom Raum wegnehmen.
Die Montage der neuen Möbel erfolgt im nächsten Schritt.
Neuer Bodenbelag in Form von edlen, dunklen Fliesen. Eine bodenebene Dusche führt den Belag optisch übergangslos fort.
Bau der neuen Sauna, die sich optisch mühelos einfügt.
Möbelbau mit hochwertigem Holz und passenden Textilien.
Bau von einem individuell gefertigtem, ausfahrbaren Bildschirm
Die Sauna verfügt über individuell farbige Beleuchtung sowie einen Bildschirm, der von der Sitzbank aus genutzt werden kann.
Der Raum wird zu guter Letzt stimmungsvoll und wohnlich von Beleuchtung akzentuiert.
Blick von der Sauna in Richtung Ankleide samt Gästezimmer. Die Holzelemente verbinden alle Bereiche fließend.

Erleben / Portfolio

Blog Artikel vom 2. Februar 2021