Geometrischer Grundriss

Optik Brucker in Hausach

Früher diente die Fläche als Klamottenladen
Eine gelbe Fassade sowie der dunkle Teppichboden prägten den Raumeindruck stark
Den Grundriss habe ich klar in Verkaufs- und Arbeitsbereiche untergliedert. Dabei habe ich mich am vorgegebenen Raster der statisch notwendigen Stützen orientiert.
Ansicht der Kasse. Im Entwurf aller Einbauten habe ich die klare Linie des Stützenrasters weiter fortgeführt.
Auch die Brillenwand wurde klar und geometrisch untergliedert
Eine Leistenwand als besonderes Highlight – Raumteiler und Präsentationsmöbel in Einem
Unterkonstruktion für die Abhangdecke wird angebracht
Unterkonstruktion
Trockenbau, Akustisch wirksame Lochdecke wird hergestellt
Trockenbau
Danach sind die Malerarbeiten an der Reihe
Ein neuer Bodenbelag in Holzoptik sorgt in Kombination mit gleichmäßiger Beleuchtung für einen komplett neuen Raumeindruck
Mit der Montage der Einbauten als letzten Schritt ist die Verwandlung der Fläche abgeschlossen
Die Fensterfronten fügen sich in zurückhaltendem Anthrazit bestens in den Sockelbereich der Hausfassade ein.

Erleben / Portfolio

Blog Artikel vom 10. März 2021