Ganz in Weiß

Ausbau eines Dachstuhls mit Schlafzimmer, Ankleide und Badezimmer

Erste Variante mit klar durch Wänden abgetrennten Bereichen
In der zweiten Grundriss-Variante erfolgt die Zonierung zum Teil durch die Fußbodenbeläge.
Die dritte Variante wurde schlussendlich umgesetzt. Sie zeichnet sich durch eine offene Gestaltung aller Bereiche aus.
Querschnitt durch das Badezimmer mit Ankleide. Alle Abtrennungen sollen als Verglasung ausgeführt werden, damit der Lichteinfall maximiert wird.
Im Schlafzimmer habe ich einen – in die Wand integrierten – Gaskamin vorgesehen.
Mein Entwurf für das Badezimmer. Alle Elemente sind halbhoch geplant und sollen komplett in Weiß gestaltet werden.
Im Grundriss werden später alle wichtigen Maße und Aufbauten der Wände genau definiert
Zuerst wird jedoch ein komplett neuer Dachstuhl hergestellt
Im gleichen Zug wurde ein neues Dachfenster über der Badewanne eingebaut.
Von innen wird eine Lattung wird aufgebracht, die später beplankt werden kann
Nachdem die Trockenbauarbeiten ausgeführt wurden, nimmt der Raum langsam Konturen an. Im Badezimmer wurden wasserabweisende Feuchtraumplatten verwendet.
Die offene Fläche ermöglicht durchgehende Blickbeziehungen von der einen Seite zur Anderen
An beiden Giebelseiten wurden die bestehenden Fensteröffnungen maximal vergrössert.
Der Maler stellt alle Oberflächen in der finalen Qualität her
Als Bodenbelag wurde ein hochwertiger, warmer Parkettboden verlegt.
Für die neuen großen Schiebefenster kam das System CERO von Solarlux mit einem sehr filigranen Rahmen zum Einsatz.
Dadurch gibt es zukünftig von der Dusche aus freie Sicht hinaus ins Grüne
Das fertige Badezimmer in Weiß. Später wird noch ein Spiegel auf die Mauer aufgesteckt.
Ein echtes Highlight: Die bodenebene Regendusche. Dank großformatiger Fliesen entsteht eine fast fugenlose Fläche. Abgetrennt wird die Dusche lediglich von einer rahmenlosen Glasscheibe, die im Boden verankert ist.
Der fertig ausgebaute Dachstuhl in Weiß. Dank der Verglasungen zu allen Seiten und der offenen Raumstruktur werden alle Bereiche mit Tageslicht versorgt.
Während dem Bad ermöglicht ein rahmenloses Dachfenster einen direkten Blick auf den Sternenhimmel. Zusätzlich habe ich seitlich von der Badewanne einen Gaskamin eingeplant.
Das Schlafzimmer mit Einbauten zu beiden Seiten des Bettes
Optisch wird der Schlafbereich durch eine halbhohes Möbel vom Rest abgetrennt
Der Kamin ist sowohl vom Schlafzimmer als auch von der Badewanne aus zu sehen
Die Ankleide mit durchdachten Einbauten passend zum Bodenbelag
Mit maßgefertigten und an die Dachschräge angepasste Einbauten wird der vorhandene Raum optimal ausgenutzt.
Im WC wurden dieselben Großformatfliesen wie im Duschbereich verwendet. Abgetrennt wird der Raum bei Bedarf durch eine Schiebetüre.
Blog Artikel vom 15. Dezember 2021